Was ist Kosmetik für Allergiker?

iStock
Was ist Kosmetik für Allergiker?

Die Gesichtshaut ist nicht nur die dünnste des ganzen Körpers, sondern auch die empfindlichste. Einige Hauttypen haben dazu noch eine allergische Veranlagung und müssen deshalb zu einer speziellen Kosmetik für Allergiker greifen. Erklärung:

Teilen

Was ist eine Allergie?

Die Allergie ist eine übertriebene Abwehrreaktion gegenüber bestimmter Substanzen, wie Pollen, verschiedene Lebensmittel, Medikamente oder Komponenten der Produkte, die wir regelmäßig verwenden. Sie ist somit ein individuelles Phänomen und andere Menschen, die den gleichen Substanzen ausgesetzt sind, zeigen diese Reaktion nicht.
Eine Hautallergie macht sich häufig mit Juckreiz oder unangenehmem Empfinden auf der Haut bemerkbar, wie Hitzegefühl, Rötungen, Ausschlag, usw.… Bei Personen mit Lebensmittelallergie, beobachtet man auch oft eine Veranlagung zur Hautallergie.

Hypoallergen, ohne Allergieauslöser und allergenkontrolliert

Die Informationen auf unseren Produkten sind zahlreich, aber man versteht sie nicht immer und fühlt sich manchmal ein wenig hilflos. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was uns die verschiedenen Angaben zu sagen haben:
- Hypoallergen: bedeutet « mindert das Allergierisiko » und es handelt sich hier um Produkte, die entwickelt wurden, um allergische Hautreaktionen zu verringern und die erfolgreich unter dermatologischer Kontrolle getestet wurden.
- Ohne Allergieauslöser: Diese Angabe bezeichnet Produkte die keine Komponenten enthalten, die bei einigen Personen für die Auslösung allergischer Reaktionen verantwortlich sind (wie ätherische Öle oder verschiedene natürliche Bestandteile von Parfüm).
- Allergiekontrolliert: Produkte, die diese Angabe vorweisen, müssen vor den Experten der ARCAA (frz. Fachverband für Allergie- und Asthmaforschung) bewiesen haben, dass sie keine Substanzen enthalten, die von den Experten als allergieauslösend klassifiziert wurden.

Besonderheiten der hypoallergenen Pflege

Kosmetik für Allergiker, wie auch für empfindliche Haut, muss den physiologischen pH-Wert der Haut und deren Empfindsamkeit respektieren und natürlich auch das Irritationsrisiko gering halten. Die Entwicklung eines hypoallergenen Kosmetikprodukts (Pflege, Shampoo, Make-up-Entferner, Make-up…) orientiert sich nach dem neuesten Stand im Bereich der Allergologie. Seine Zusammensetzung muss die Allergierisiken gering halten. Jedoch kann das Risiko nicht komplett aus der Welt geschafft werden, da Allergien sich bei einer ersten Anwendung nicht zeigen. Um als «hypoallergen» eingestuft zu werden, wird die Pflege verschiedenen, sehr spezifischen Testprotokollen unterzogen, darunter wiederholte okklusive Anwendungen unter dermatologischer Kontrolle, an freiwilligen Personen, die zu Hautallergien neigen, um die Abwesenheit von allergischen Reaktionen zu prüfen. Die kleinste Reaktion verhindert die Kommerzialisierung des Produkts und führt zu einer Neuformulierung. Die ideale Kosmetik für Allergiker verbannt alle Inhaltsstoffe, die für Allergien verantwortlich sind und enthält kein Parfüm. Einige Konservierungsstoffe, wie MIT, müssen wegen ihres allergenen Potentials vermieden werden. Zusammenfassend ist Kosmetik für Allergiker «perfekt», wenn sie so wenig wie möglich Inhaltsstoffe hat: je weniger, desto besser!

Für wen?

Hypoallergene Pflegen sind in erster Linie für sensible Haut die zu Allergien neigt bestimmt, aber auch für die empfindliche Haut anwendbar. Jedoch darf man nicht sensible Haut mit irritierter Haut und allergischer Haut verwechseln. Eine irritierte und empfindliche Haut ist nicht zwangsläufig auch allergisch. Die empfindliche Haut hat in der Regel eine Barrierefunktion, die schwächer ist als im Durchschnitt und zeigt entzündliche Reaktionen, die von Rötungen bis zu Reizungen reichen, ohne gegen eine Substanz allergisch zu sein. Die irritierte Haut reagiert zu einem bestimmten Zeitpunkt übertrieben aber vorrübergehend, entweder auf eine äußere Aggression oder Stress, die ihr Gleichgewicht gestört haben, wie ein Sonnenbrand, strenge Kälte, oder auch die Anwendung eines zu aggressiven Reinigers. Eine Allergie ist die Folge einer Anomalie des Immunsytems, nachdem die Haut mit einem bestimmten Inhaltsstoff in Kontakt kam, der eine allergische Hautreaktionen hervorruft wie Ekzem, Hautausschlag und Juckreiz.

Noch Zweifel? Unser Ratschlag:
- Suchen Sie einen Hautarzt auf, der eine Hautdiagnose vornimmt und Ihnen, falls notwendig, spezifische Produkte empfiehlt.
- Testen Sie das Produkt, indem Sie es am Vortag in der Armbeuge oder hinter dem Ohrläppchen auftragen, bevor Sie es im Gesicht verwenden. Das erlaubt Ihnen zu sehen, ob Sie auf einen der Inhaltsstoffe des Produkts reagieren.
- Sie haben eine allergische Veranlagung und eine empfindliche Haut, dann gehen Sie auf Nummer sicher und wählen hypoallergene Produkte.
- Wenn Sie die Inhaltsstoffe, die bei Ihnen Allergien auslösen kennen, dann überprüfen Sie deren Abwesenheit auf der Liste der Inhaltsstoffe, die auf der Verpackung aufgeführt sind.

Beste Hautpflege von l'Oréal Paris von l'oréal paris
LOAP
CLEANSING
Skin Perfection 3in1 Mizellen-Technologie