Sonnenblumenöl, das schützende Öl für trockene Haut

Getty Images
Sonnenblumenöl: Die Pflege für trockene Haut

Sonnenblumenöl kennt man eigentlich nur aus der Küche. Doch wie auch viele andere pflanzliche Öle, ist es sehr gut für die Haut und ganz besonders als Pflege für trockene Haut geeignet.

Teilen

Die Eigenschaften von Sonnenblumenöl

Erkennbar unter Tausenden, dank ihrer großen gelben Blüte, die sich nach der Sonne orientiert, wird die Sonnenblume besonders in der Küche verwendet: Ihr Öl wird aus den Kernen der Blüte gewonnen und ist reich an ungesättigten Fettsäuren, die für den Alltag unentbehrlich sind. Weniger bekannt ist die positive Sonnenblumenöl-Wirkung für die Haut, vor allem als Pflege für trockene Haut, vorausgesetzt, dass es von kosmetischer Qualität ist. Dank des hohen Gehalts an Omega 6, Antioxidantien und den Vitaminen E und F, ist Sonnenblumenöl ideal, um die Haut zu nähren und geschmeidig zu machen.

Die positive Sonnenblumenöl-Wirkung für die trockene Haut

Dank der geschmeidig machenden Eigenschaften verbessert Sonnenblumenöl die Speicherung von Feuchtigkeit in der Haut, was für die trockene, sensible und dehydrierte Haut ein großer Vorteil ist. Mit seinen Fettsäuren und Vitaminen hydriert es die Haut, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Da es sehr mild ist, eignet es sich auch für Massagen von Kleinkindern: Es bildet einen Schutzfilm, der die Risiken von Hautinfektionen einschränkt.

Sonnenblumenöl gegen Unreinheiten

Reich an Vitamin A, C, D und Carotinoiden, wirkt Sonnenblumenöl lindernd und schützend: Außer seiner positiven Wirkung bei der Behandlung von Akne bekämpft es auch Ekzeme, Entzündungen und Hautreizungen. Leicht und nicht fettend, wird es schnell von der Haut aufgenommen, ohne jedoch die Poren zu verstopfen.

Die Anti-Aging-Tugenden von Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl ist reich an Vitamin E, ein natürliches Antioxidans mit Anti-Aging-Tugenden, das die Wirkung der freien Radikalen auf die Haut hemmt und die Zellschäden mindert, die von einer zu starken UV-Strahlen-Exposition stammen. Dieser Gehalt an Antioxidantien, aber auch an Vitaminen und Fettsäuren, erlauben, die Sonnenblumenöl-Wirkung auf die Hautalterung auszudehnen, wo es Falten, Fältchen und Pigmentflecken bekämpft.

Die Verwendung von Sonnenblumenöl

In der Kosmetik kann Sonnenblumenöl pur oder mit Pflegen und ätherischen Ölen vermischt verwendet werden. Ein Ratschlag: Wählen Sie vorzugsweise zertifiziertes biologische Öl, das durch eine erste Kaltpressung der Kerne gewonnen wurde. Nach Anbruch kalt aufbewahren.

DIY: hausgemachte Pflege mit Sonnenblumenöl

Eine hausgemachte Vitalitäts-Maske gegen fahlen Teint und graue Haut erhält man, indem man 2 Esslöffel Sonnenblumenöl (vorzugsweise biologisch) und das Fruchtfleisch einer fein zerquetschten kleinen Melone (mit Kernen) vermischt. Diese trägt man auf die Haut auf und lässt sie 15 Minuten einwirken, bevor man sie abspült. Die aufbauende Wirkung der Melone, zusammen mit den regenerierenden und antioxidativen Eigenschaften der Sonnenblume, verleihen rasch wieder ein schönes Aussehen!