Obst und Gemüse der Saison sind gut für die Haut

Getty Images
Lebensmittel: Tipps für schöne Haut

Nicht nur Cremes und Pflegen gehören zu den Tipps für schöne Haut! Ein strahlender Teint, eine hydrierte Haut und ein ebenmäßiges Hautbild kommen auch von der Ernährung. Was sollte im sommerlichen Einkaufskorb nicht fehlen?

Teilen

# Aprikose: Alle orangefarbenen Früchte sollten auf dem Speiseplan stehen: Sie sind eine ausgezeichnete Quelle für Provitamin A und Betacarotin, die das Melanin aktivieren und die Bräunung intensivieren.

# Beerenfrüchte: Heidelbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren und Himbeeren sind besonders gut wegen ihres hohen Gehalts an Antioxidantien. Nun weiß man, dass Antioxidantien den oxidativen Stress und die freien Radikalen bekämpfen, die für die Hautalterung verantwortlich sind. Beeren sind somit erforderlich, um die Zeichen der Alterung hinauszuzögern und so lange wie möglich eine Babyhaut zu behalten!

# Banane: Banane hat eine ausgezeichnete hydrierende Wirkung, dank ihres Gehalts an Vitamin A, das die verlorene Feuchtigkeit restauriert und fahle, trockene und geschädigte Haut repariert. Außerdem helfen die in der Banane enthaltenen Nährstoffe gegen Falten anzukämpfen und erhalten länger eine jugendliche Haut.

# Kirsche: Diese süße Frucht hat Anti-Aging-Tugenden, die die Haut regenerieren und eventuelle Irritationen lindern. Kirsche enthält viel Vitamin C, das die Haut gegen verschiedene Auswirkungen der Sonne schützt.

# Gurke: Ideal bei dehydrierter und trockener Haut, da die Gurke zu 95% aus Wasser besteht: Sie ist übrigens das Gemüse, das am meisten Wasser enthält.

# Kiwi: Die Kiwi schlägt alle Rekorde an Vitamin-C-Gehalt. Dies ist erforderlich, um das Kollagen der Haut zu erhalten, die somit fester bleibt und die Falten sich schlechter einnisten können.

# Melone: Die erfrischenden Eigenschaften der Melone, die man beim Verzehren erfährt, findet man auch wieder, wenn sie in der Kosmetik zu finden ist. Sie mach die Haut geschmeidig, nährt und beruhigt trockene Haut. Bei einem Sonnenbrand kann man einfach ein paar Scheiben Melone auf die betroffenen Zonen auflegen.

# Paprika: Als Rohkost zur Vorspeise, auf dem Grill oder im Ofen gegrillt bringen rote, gelbe und grüne Paprika viel Vitamin A, B1, B2, B3, C, K und Hyaluronsäure mit sich. Sehr reich an Antioxidantien, helfen sie der Haut sich gegen freie Radikale zu verteidigen und somit gegen die Zellalterung.

# Trauben: Sie sind reichhaltig an Vitaminen, Fruchtsäuren und Antioxidantien. Außerdem wirken sie adstringierend und remineralisierend. Trauben beleben und hellen alle Hauttypen auf, besonders die reife Haut. Sie wirken entgiftend und drainierend und reinigen tiefenwirksam den Organismus und eliminieren somit die Toxine.

# Tomate: Sie repariert unsere Haut von innen und von außen. Dank ihres Gehalts an Lycopin, reinigt, desinfiziert und hellt sie die Haut auf und hilft außerdem Mitesser loszuwerden. Vorsicht, Tomate ist sauer und bei sensibler Haut weniger empfohlen. Die in der Tomate enthaltenen Antioxidantien, helfen der Haut sich gegen UV-Strahlen und die Wirkung der freien Radikalen zu schützen.